Ein Jahr ist seit Indiens Demonetisierung vergangen. Am 08. November 2016 entschied die indische Regierung völlig überraschend, die beiden wichtigsten Geldscheine aus dem Verkehr zu nehmen. 86 Prozent der Liquidität waren über Nacht wertlos. Auch Gold wurde stärker besteuert und es drohte die Konfiszierung. Nach China ist Indien größter Goldimporteur. Schätzungsweise 23.000 bis 25.000 Tonnen Gold sollen sich in indischen Haushalten befinden. Neben der indischen Vorliebe für Goldschmuck, als Hochzeitsgeschenk oder Aussteuer für die Braut, ist Gold in Indien traditionell an der Seite von Geld DIE Altersvorsorge. Wie entwickelte sich Indiens Goldnachfrage seit dem Bargeldverbot? Lesen Sie hier den kompletten Artikel.