Collection Büro, Neuer Wall 80, 20354 Hamburg
+49 40 328 902 557 / Zentrale: 609 26 89-0

Wer sind unsere Kundinnen?

Frauen, die einen Neustart wagen

wie Jette L.! Als die kurze zweijährige Ehe unserer Kunden Jette L. endete, fand sie sich vor einem Neuanfang wieder. Einem Neuanfang, den sie bewusst wollte. Sie wollte weg aus dem Norden zurück in ihre pfälzische Heimat und hatte auch schon eine feste Jobabsicht. Da sich ein Umzug aber nicht von alleine bezahlt und jeder Neuanfang finanzielle unvorhersehbare Hürden mit sich trägt, rang sie lange mit der Entscheidung zu uns zu kommen.

Ihr war klar, dass ihr Verlobungsring und ihr Ehering aus Gold einiges wert sein könnten. Auch überlegte sie das geerbte Gold-Collier, das sie sowieso nie trägt und auch keiner danach fragt, einfach mal schätzen zu lassen. In einem Fernsehbericht hatte sie über so manche schwarze Schafe unter den Goldankäufern mitbekommen, dabei aber auch erstmals den Begriff Scheideanstalt kennengelernt. Frau L. machte sich schlau wer im Norden Deutschlands die besten Bewertungen hatte und rief kurzerhand bei uns an.

Wir nahmen ihr die Scheu und rieten ihr, doch erstmal ihren Goldschmuck über unseren Goldschmuck-Rechner zu berechnen. Denn oft ist es so, dass der Verkaufspreis von Schmuck den tatsächlichen Materialwert um ein Weites übertrifft. Hier kommen Lieferanten, Gewinnmargen und die Arbeitszeit des Goldschmieds hinzu. Für eine Scheideanstalt geht es um das reine Edelmetall. Schnell wurde Frau L. Klar, dass man den einstigen Verkaufspreis nicht wieder erwarten kann und realistisch sein muss. So wie der emotionale Wert die Sicht nicht trüben darf, darf man nicht die Erwartungen von damals beim Kauf haben. Für den Verlobungsring könnten unsere Schmuckexpertinnen den Wert des Steins ermitteln. Alles unverbindlich und somit vereinbarte Frau L. ein Beratungsgespräch.

Einige Tage später konnte sie vor Ort den Unterschied von einer industriellen Scheideanstalt mit Werkhalle zu einem Goldhändler mit Filialen erkennen, der sich womöglich sogar selbst als Scheideanstalt bezeichnet. Frau L. bekam eine umfassende Beratung, in der wir den Wert des Goldrings und ihres Gold-Colliers innerhalb 30 Minuten analysierten. Anschließend zeigten wir Frau L., wie wir den Wert von Diamanten in unserem Prüflabor feststellen. Auch hier machten wir Frau L. klar, dass der Wert eines einzelnen Diamanten nicht mehr den Wert hat, den er als Stein in der Fassung im Kauf hatte. Wir rieten Frau L. ihren Verlobungsring wieder mitzunehmen und ihn bei seriösen Hamburger Juwelieren schätzen zu lassen und gerne erneut zu uns zu kommen. Den Goldschmuck ließ sie bei uns und war mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. So hatte sie die nötige finanzielle Rücklage erhalten, die sie für ihren Neustart brauchte.

 

Kundinnen, die sich einen Traum erfüllen möchten

Jahrelang träumte Frau Sylvia K. Von einer mehrmonatigen Kreuzfahrt. Die Erziehung der Kinder, der Haushalt und ihr Beruf ließen den Traum jahrzehntelang nur Traum bleiben. Frau K. gönnte sich andere schöne nicht zeitintensive Dinge wie Goldschmuck. Geschenke von ihrem Ehemann, das Erbe ihrer Mutter oder die Goldkette, auf die sie lange gespart hatte. Materielle Werte, die sich mit der Zeit angehäuft hatten. Dem war sich Frau K. immer bewusst, als sie zur Beratung zu uns gekommen ist. Sie sagte, sie hatte es im Gefühl, dass es sich auszahlen sollte, ihre Schmuckstücke über die Jahre nicht abzugeben, sondern auf den steigenden Goldpreis zu vertrauen.

Die Kinder verliefen das Haus, die beruflichen Jahre neigen sich dem Ende und die Preise für Kreuzfahrten glichen keinem privilegierten Luxusurlaub mehr. Frau K., die schon vor Jahren von einer zufriedenen Freundin von uns erfahren hatte, erinnerte sich an uns und vereinbarte einen Termin. Dieser hatte es in sich. Frau K., die mit mehreren Ringen, Ohrringen, einer massiven Goldkette und sogar mehreren Gramm Zahngold zu uns kam, konnte sich auf einen Schlag eine Kreuzfahrt für Zwei der gehobenen Klasse leisten, ohne dass weiteres Sparen nötig wäre.