Rekordmenge: Russlands Goldreserven überholen Chinas Bestand

Russlands Goldreserven überholen Chinas Bestand

Die Goldreserven sind mit rund 1.857 Tonnen auf einem neuen historischen Stand. Nun übertraf der russische Bestand erstmals die chinesischen Goldreserven.

Auch wenn die tatsächliche Menge der chinesischen Goldreserven vermutlich höher liegt als angegeben, stößt Russland China von Platz fünf der Goldreserven nach Ländern. Das geht aus den neuesten Angaben der russischen Zentralbank zum Stichtag des 31. Januar 2018 hervor. Die russischen Goldreserven liegen nun bei 1.856,87 Tonnen und somit knapp 15 Tonnen über dem chinesischen Bestand (1.842,6 Tonnen). Angeführt wird die Liste von den USA, Deutschland und Italien (hier geht es zur kompletten Liste „Goldreserven nach Ländern). Gegenüber dem Vormonat stieg der Goldbestand um 18,66 Tonnen. Der Goldanteil an den gesamten Reserven Russlands liegt bei 17,95 Prozent. Insgesamt beziffert sich der Wert der russischen Gold- und Devisenreserven auf 447,73 Milliarden US-Dollar. Das ist ein Plus von 3,4 Prozent beziehungsweise 14,99 Milliarden uS-Dollar gegenüber Ende Dezember.

Russlands häuft seine Goldreserven unaufhörlich auf. Im letzten Jahr stiegen sie um 224 Tonnen. Auch in den Jahren zuvor wurden Tonnen im dreistelligen Bereich hinzugefügt.

Titelbild: maxpixel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.