Ach,  Zahngoldankauf …

Der Zahngold-Ankauf ist ein schwieriges Thema für Goldankäufer, Scheideanstalten und deshalb auch für Privat- und Gewerbekunden. Es gibt über 1.000 verschiedene, edelmetallhaltige Dentallegierungen und dazu noch viele hundert, die keinen Edelmetall-Anteil besitzen. Allen gemeinsam ist die Eigenschaft, säurefest zu sein. So kann eine im Goldankauf beliebte, einfache Säureprüfung für das Zahngold nicht zuverlässig durchgeführt werden. Deshalb wird geschätzt, geraten und vermutet – alles zu Lasten des Kunden.

Was wird bezahlt?

Für Privatkunden, die Zahngold zum Goldankauf anbieten wollen, ist es deshalb wichtig zu wissen, wie der Ankaufspreis festgelegt wird. Wird pauschal nach Gewicht angekauft, dann werden die Nebenwerte im Zahngold nicht per Analyse bestimmt. Somit können Ihnen die bezahlbaren Anteile an Platin, Palladium und Silber entgehen. Aber auch der Goldanteil im Zahngold wird nur geschätzt: Gelbes Zahngold ohne Haftstoffe wie Keramik, Zahnresten, Zemente oder andere Metalle wird deshalb zu höheren Kursen angekauft. Aber „weisses“ Zahngold kann ebenfalls hohe Edelmetallwerte enthalten. Zusätzlich zu den Nebenwerten der Dentallegierungen ist in diesem pauschalen Ankaufspreis auch nicht der tatsächliche Goldanteil berücksichtigt. Es handelt sich immer noch um eine reine Schätzung aufgrund der Arbeitserfahrung des Goldankäufers. Wie der Ankaufspreis letztendlich zustande kommt, weiss der Goldankäufer auch erst, wenn er das Material zur Verwertung an die Scheideanstalt weiter gegeben hat. Er muss raten und schätzen und das wird er aus wirtschaftlichen Gründen nur sehr vorsichtig tun.

Wie geht es besser?

Anders läuft es nur in der Scheideanstalt. Diese schmilzt Zahngold auftragsbezogen, also einzeln, ein und kann diese Schmelze untersuchen. Vorher oder während des Schmelzens werden Haftstoffe entfernt, weil dies für die Weiterverarbeitung in der Scheideanstalt ohnehin nötig wäre.

Durch eine Analyse der Schmelze kann dann die Zusammensetzung gemessen werden. Weil auf diese Weise bekannt ist, welche Edelmetalle vorhanden sind, können sie auch wertgerecht vergütet werden. Dieses recht aufwendige Verfahren lohnt sich aber für jede Menge an Zahngold, da sonst Schätzungen als Grundlage für den Zahngold-Ankauf benutzt werden. Und diese können naturgemäß nur schlechtere Ergebnisse liefern.

Links die Ankaufstricks, die Sie beim Verkauf von Zahngold häufig hören, um günstig an Ihr Material zu kommen.

Rechts die Auflösung

Ohh – gelbes oder weisses Zahngold? Da machen wir unterschiedliche Ankaufspreise…

Der Aufkäufer will pauschal ankaufen und erweckt den Eindruck, weisses Zahngold sei generell weniger wert. Aber er kennt weder den genauen Wert von gelbem, noch vom weissen Zahngold.

Iihh – da sind ja noch Zähne dran…

Und vielleicht noch Keramik, Dentalstahl oder Zemente, Blut oder anderes. Aus hygienischen Gründen sollten Kunden aber nicht selbst an alten Zahnresten arbeiten.

Der Goldankäufer will pauschal ankaufen und wird das anhaftende Gewicht schätzen. Deshalb wird ein Abzug am Gewicht vorgenommen. Wieviel es ist und ob es das richtige Gewicht ist, wissen Sie leider nicht.

In der Scheideanstalt werden die Haftstoffe ohnehin entfernt. Dann steht das richtige Gewicht fest. Diese Arbeit wird für Privatkunden kostenlos durchgeführt.

Das muss teuer geschieden werden, wenn Sie alle Edelmetalle haben wollen…

Ja, es gibt Goldankäufer, die dies Kunden anbieten und dann aber mitteilen, dass es zu teuer sei und man doch pauschal verkaufen sollte. Für Privatkunden wird diese Dienstleistung jedoch kostenfrei von der Norddeutschen Edelmetall Scheideanstalt erbracht.

Das dauert dann sehr lange, bis Sie Ihr Geld bekommen können…

Nein, das muss nicht sein. Kleine Mengen an Zahngold können in 30-45 Minuten geschmolzen, untersucht und bezahlt werden – am besten mit Terminvereinbarung.

Zahngold alt
Zahngold alt
Zahngold-silbrig
Zahngold-silbrig
Zahngold divers
Zahngold divers
Zahngold Plaettchen
Zahngold Plaettchen

Geben Sie Ihr Zahngold nur zur Norddeutschen Edelmetall Scheideanstalt

Als ehemaliger zertifizierter Hersteller von Zahngold und Aufbrennlegierungen für Praxen und Labore haben Sie nur bei uns den Vorteil dieser Expertise. Wir schmelzen immer und analysieren generell mit industrieller Technik. Wir vergüten Ihnen als Privatkunden auch für kleinste Mengen stets die Edelmetalle Gold, Platin, Palladium und Silber, wenn sie in Ihren Legierungen enthalten sind. Für größere Mengen sind die Naturalscheidungen für Gekrätz, Feilung und anderen Verarbeitungsreste lohnend. Deshalb lassen auch viele Zahnarztpraxen und Dentallabore bei uns ihre edelmetallhaltigen Verarbeitungsreste recyceln. Auch Dentalstahl kann in größerer Menge (ab 10kg) angekauft werden. Für viele Zahnarzt-Praxen liefern wir die beliebten kleinen Versandtaschen, damit die Patienten selbst ihre entnommenen Kronen, Inlays und andere verbrauchte Dentallegierungen bequem einsenden können. Bitte sprechen SIe uns an, wenn Sie Verpackungsmaterial für den Versand benötigen.

Ihr Vorteil beim Zahngold-Ankauf

Beim Zahngold-Ankauf wird deutlich, daß die Norddeutsche Edelmetall Scheideanstalt GmbH die einzige echte Gold- und Silber- Scheideanstalt Norddeutschlands ist, die auch für Privatkunden offensteht. Die Edelmetall-Affinerie verarbeitet ihre Rohstoffe selbst und ist nicht wie die vielen Zwischenhändler von Scheidleistungen anderer Betriebe abhängig. Auch bekommt sie nicht von anderen Edelmetallbetrieben Preise vorgeschrieben, da sie über einen eigenen Börsenhandel verfügt. Deshalb ist es oft besonders vorteilhaft, Zahngold direkt an die Scheideanstalt zu verkaufen.